SAPS Logo

Mikrobiologie und Biochemie des mikrobiellen Stoffwechsels

Das Modul „Mikrobiologie und Biochemie des mikrobiellen Stoffwechsels“ soll den Studierenden Kenntnisse im Bereich der Mikrobiologie und Biochemie, Wissen über Enzymtechnologie und Grundlagen der molekularen Biotechnologie vermitteln.

 

Leseprobe des Studienbriefs

Zertifikat
 (6 ECTS)
Naturwissenschaften, Medizin
Blended Learning mit Präsenzphasen
Angebotszeitraum:  Sommersemester
Anmeldefrist: 15.03.2024
Anbieter: Universität Ulm & Hochschule Biberach
Veranstaltungsort: Universität Ulm
Gebühr im Kontaktstudium: 1800
Gebühr nach Immatrikulation: 1680

Sprache: deutsch

Inhalte des Moduls

Vorlesung (4 SWS):

  • Grundlagen der Mikrobiologie und der Biochemie des mikrobiellen Stoffwechsels
  • Mikrobielle Regulation
  • Angewandte Mikrobiologie
  • Enzymtechnologie
  • Interaktionen von Mikroorganismen untereinander und mit ihren Wirten
  • Mikrobiologische Übungen im Labor

Praktikum (2 SWS): Mikrobiologische Übungen im Labor

  • Mikrobiologische Arbeitstechniken, die es ermöglichen, Mikroorganismen in Reinkulturen zu züchten
  • Quantitative Erfassung des Bakterienwachstums und Untersuchung von Stoffwechsel- und Regulationsprozessen

(12 LP/ECTS) — Blended Learning mit Präsenzphasen

(90 LP/ECTS) — Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium, 14460 €

Fragen zum Angebot? Schreiben Sie uns!

Ansprechperson

Dozierende

Prof. Dr. Bernhard Eikmanns

Professor im Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie der Universität Ulm

Prof. Dr. Peter Dürre

Direktor im Institut für Mikrobiologie und Biotechnolgie der Universität Ulm

PD Dr. Christian Riedel

Privatdozent im Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie der Universität Ulm

Zielgruppe

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften ist direkt an der Schnittstelle der Fachgebiete Biopharmazie und Medizintechnik angesiedelt.

Das Studium vermittelt Ihnen Inhalte aus Wissenschaft und Technik sowie fächerübergreifende Kompetenzen. Auf dem Lehrplan stehen unter anderem Themen aus der Biotechnologie, Pharmazie, Arzneimittelentwicklung, Analytik und Prozessoptimierung.

Die Inhalte sind anwendungsbezogen und forschungsnah, sodass Sie Ihre berufliche Praxis mit akademischer Bildung verknüpfen und Ihr theoretisch fundiertes und weiterentwickeltes Wissen in das Berufsleben überführen können.

Lernsetting

Der Inhalt wird in Skript, Skript-begleitenden Vorlesungseinheiten und einem Laborpraktikum vermittelt. Die Studierenden beherrschen nach Beendigung des Moduls die Grundlagen der Mikrobiologie und der mikrobiellen Biochemie. Sie haben sowohl Wissen über alle wichtigen Stoffwechselwege erworben, als auch die Regulation dieser Stoffwechselwege verstanden und Kenntnisse über die Interaktionen von Mikroorganismen untereinander sowie mit ihren Wirten erlangt.

Die Studierenden eignen sich in diesem Modul Wissen im Bereich der Enzymtechnologie und die Grundlagen der molekularen Biotechnologie an.

Im Rahmen eines Laborpraktikums werden mikrobiologische Arbeitstechniken erlernt. Die Absolventen sollen steril arbeiten können, mikrobiologische Arbeitstechniken selbstständig anwenden und insbesondere im Hinblick auf die Masterarbeit eigenständig Wachstumsversuche mit Mikroorganismen durchführen und die Regulation von Schlüsselreaktionen analysieren können.

Voraussetzungen

Um zum Modul zugelassen zu werden, wird ein abgeschlossenes, fachrelevantes Studium (Bachelor, Staatsexamen u.a.) benötigt.

(90 LP/ECTS) — Berufsbegleitendes Weiterbildungsstudium, 14460 €

Verantwortliche Durchführung

Universität Ulm & Hochschule Biberach

Die School of Advanced Professional Studies (SAPS) ist Ihr Ansprechpartner für Ihre berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Ulm. Wir bieten berufsbegleitende Master-Studiengänge als Weiterqualifizierung und einzelne Module der Master-Studiengänge als Zertifikatskurse für eine Vertiefung in einem Fachbereich an. Das Institut für Bildungstransfer (IBiT) der Hochschule Biberach hat zum Ziel in der Region ein attraktives Angebot wissenschaftlicher Weiterbildung zu schaffen. "Wissenschaftliche Weiterbildung" bedeutet die Entwicklung neuer Angebote für Berufstätige, die zu einem akademischen Abschluss (Bachelor oder Master) führen, bzw. auf einen solchen Abschluss anrechenbar sind.

Beratungsanforderung

Ihre Kontaktdaten

Teilen Sie uns gerne Ihr Anliegen mit. Unser Team meldet sich schnellstmöglich bei Ihnen!

Ihre Anfrage an die SAPS

 

Beratungsanforderung absenden