SAPS Logo

Actuarial Data Analytics (CAS)

Das CAS beinhaltet die Teilnahme am Modul “Stochastische Risikomodellierung und statistische Methoden” und einer darauf aufbauenden Projektarbeit/Fallstudie. Im Modul erwerben die Teilnehmer die grundlegenden Kenntnisse und erlernen die Anwendung statistischer Verfahren auf Versicherungsdaten.

Diese Methoden werden dann im Rahmen der Projektarbeit/Fallstudie auf konkrete Versicherungsdaten angewendet, um dadurch das erlernte Wissen in einem Real-Life-Beispiel umfassend und vertieft zu benutzen und seine Möglichkeiten und Grenzen kritisch zu hinterfragen. Gerne können dabei auch konkrete Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer in die Projektarbeit/Fallstudie einfließen.

Unser Ziel ist es dabei, dass die Teilnehmer lernen, die Möglichkeiten der modernen Datenanalyse zu verstehen, die wichtigen Aspekte und Voraussetzungen für die Anwendung im Versicherungsbereich zu kennen, Erfahrungen im Umgang mit den Methoden zu sammeln und deren Grenzen kennenzulernen.

(90 LP/ECTS) — Fernstudium, 12000 €

Certificate of Advanced Studies
Management und Wirtschaft, Informatik und Mathematik
Selbststudium mit Präsenzphasen

ECTS: 13

Beginn: jährlich zum 1. April oder 1. Oktober
Frist: jährlich zum 15. März bzw. 15. September
Ort: Universität Ulm
Entgelt: 2420

Modul-ID: UU-CAS-ADA

Sprache: deutsch

Inhalte in Actuarial Data Analytics (CAS)

Module bzw. Zertifikatskurse

(9 LP/ECTS) — Selbststudium mit Präsenzphasen, 1530 €

Modulgruppen bzw. CAS/DAS

(31 LP/ECTS) — Selbststudium mit Präsenzphasen

Preisanzeigen von Zertifikatskursen und CAS-/DAS-Angeboten nach Immatrikulation, Entgelte ohne Immatrikulation können höher ausfallen.

Inhalte des CAS

  • Risikomessung anhand von VaR und TVaR
  • Relevante Verteilungsfamilien in der Risikotheorie
  • Kollektives Modell der Risikotheorie
  • Stochastische Prozesse in der Risikotheorie u. a. Markovketten und Markovprozesse
  • Monte-Carlo-Simulationen
  • Statistische Methoden in der Risikotheorie
  • Credibility-Verfahren
  • Verallgemeinerte lineare Modelle und ihre Anwendungen in der Risikotheorie
  • Fallstudie/Projektarbeit im Bereich der Datenanalyse

Fragen zum Angebot? Schreiben Sie uns!

Ihr Ansprechpartner

Wissenschaftlicher Leiter

Dozenten

Zielgruppe

Die Angebote der Aktuarwissenschaften richten sich an Hochschulabsolventen aus mathematisch orientierten Studiengängen (z.B. Wirtschaftsmathematik oder Mathematik) oder mit einem vergleichbaren Abschluss, die ihre Kompetenzen in der Versicherungswirtschaft und -mathematik ausbauen und in ihren Unternehmen umsetzen wollen.

Lernsetting

Für die Certificate of Advanced Studies (CAS) in Aktuarwissenschaften nutzen wir ein Blended-Learning-Konzept, das bis zu 80% Online- bzw. Selbstlernphasen mit wenigen Präsenzveranstaltungen kombiniert.

Das Studium beinhaltet speziell für Berufstätige entwickelte Lehrmaterialien und Online-Foren, die als virtuelle Klassenzimmer für den individuellen Austausch der Studierenden untereinander und mit den Dozentinnen und Dozenten eingesetzt werden. Sie müssen daher nur an wenigen Tagen pro Semester vor Ort sein.

Ansonsten studieren Sie mit Hilfe unserer Lernplattform und den von der Akademie an der Universität Ulm zur Verfügung gestellten Lehrtexten.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme am Programm ist ein erster einschlägiger Hochschulabschluss mit einem Studienumfang von mindestens 180 Leistungspunkten nach ECTS. Keine Berufserfahrung notwendig.

Kenntnisse der Wahrscheinlichkeitsrechnung, Statistik und Stochastik erforderlich.

Verantwortliche Durchführung

Universität Ulm

Die School of Advanced Professional Studies (SAPS) ist Ihr Ansprechpartner für Ihre berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Ulm. Wir bieten berufsbegleitende Master-Studiengänge als Weiterqualifizierung und einzelne Module der Master-Studiengänge als Zertifikatskurse für eine Vertiefung in einem Fachbereich an.